Aktuelle Meldungen

Schützenkönigin 2012: Elke Schmidt

Wie (fast) jedes Jahr traf sich der harte Kern des Schützenverein Derdingen am Drei-Königstag auf dem Hagenrain, um für das neue Jahr einen Regenten zu ermitteln. Fast jedes Jahr? Ihr erinnert Euch: letztes Jahr gabs am 6. Januar Schnee - viel Schnee - und das Hochkommen auf unsere Schützenalm war fast nicht möglich, so dass im März ein "Nachholtermin" anberaumt wurde. Dieses Jahr waren die Strassen sauber und man konnte wieder zur Tradition zurückkehren. Und wie es sich für gute Traditionen gehört, verlief auch der Rest nach dem bekannten Muster.

Schützenkönig 2012 Wie sieht die Tradition nun aus? Da alle Teilnehmer auf das selbe Ziel, nämlich auf einen vom amtierenden Schützenkönig ausgesägten Sperrholzadler schiessen, ist zunächst die Reihenfolge, in der geschossen wird, auszulosen. Der Adler steht in 50 Meter Entfernung und hat eine aufgeklebte Scheibe auf der Brust. Wird diese Scheibe in der Mitte getroffen, wird eine kleine Schwarzpulverladung gezündet, die dann mit einem lauten Knall den neuen König ankündigt. Geschossen wird dann mit einem Vereinsgewehr und mit vom Verein gestellter Munition. Durch das Aufstellen einer Kamera kann jeder Schuss bzw. jeder Treffer beobachtet werden.

Schützenkönig 2012 Angetreten waren in diesem Jahr wieder 17 Mitglieder, die, auch schon fast traditionell, die Mitte und damit den Auslöser der Pulverladung in den ersten beiden Durchgängen mehr oder weniger deutlich verfehlten. Ab dem 3. Durchgang wird es dann in der Regel spannend: jeder weis nun, wie das Gewehr läuft und wo er hinhalten muss, wenn er die Regentschaft übernehmen will. Am Besten hat das dann auch direkt in diesem Durchgang Elke Schmidt hinbekommen. Von Haus aus hauptsächlich mit der Sportpistole auf dem Stand, zeigte sie allen, dass sie auch mit dem Gewehr treffen kann: mit viel Knall und Rauch verkündete der Adler, wen er als neuen König für 2012 auserwählt hatte.

Schützenkönig 2012 Damit gab es also eine Abweichung von der sonst so hoch gehaltenen Tradition, denn Schützenköniginnen sind nicht so häufig. Aber es war nur eine kleine Abweichung, denn auch 2009 hatten wir mit Andrea Mann eine Schützenkönigin. Dann gings aber wieder strikt auf den altbekannten Verfahrensweg zurück: nach der Gratulationsorgie gings zurück ins warme Schützenhaus zur Inthronisierung durch Übergabe der Königskette vom "alten" König an die neue Königin. Dann konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden in dem man noch einige Zeit auf das Wohl der neuen Königin anstiess. Die Vorstandschaft beglückwünscht Elke noch einmal zu ihrem Erfolg und wünscht ihr eine schöne Amtszeit.

 

Schützenkönig 2012