Aktuelle Meldungen

Teilnahmerekord beim Pokalschießen

  • Drucken

22 Mannschaften beteiligten sich beim diesjährigen Pokalschießen für Firmen- und Vereinsmannschaften. Die Schützen der Fa. Riel GmbH erwiesen sich als die treffsicherste Firmen-Mannschaft und erringen Platz 1 und den Wanderpokal.

Bei den Vereinen siegte die Freiwillige Feuerwehr aus Kürnbach. Der von der Sparkasse Pforzheim-Calw gestiftete Wanderpokal für die beste Derdinger Vereinsmannschaft geht an den Titelverteidiger vom letzten Jahr, dem Gesangverein Freundschaft-Harmonie.

Das zusätzlich ausgetragene Glücksschießen konnte Erich Glöckler vor Carl Schuchmann und Birol Yurdakul für sich entscheiden.

Am 14. und 15. Juni 2008 veranstaltete der Schützenverein Derdingen sein Schützenfest auf dem Hagenrain. Traditionell liegt der Schwerpunkt auf dem Pokalschießen für Firmen und Vereine. Daneben konnten sich die zahlreichen Besucher in diesem Jahr über den Verein und die ausgeübten Disziplinen informieren und wer wollte konnte die verschiedenen Disziplinen auch gleich ausprobieren. So war es möglich, mit klein- und großkalibrigen Kurzwaffen auf Klappziele oder auf Scheiben zu schießen. Neben dem KK-Gewehr konnte man sogar einem Karabiner ausprobieren. Moderater ging es in der Luftgewehrhalle zu: Jugendliche konnten mit dem CO2-Gewehr erste Schießübungen durchführen. Abgerundet wurde das Ganze durch eine kleine Ausstellung der beim Verein genutzten Sportwaffen.

Zum Pokalschießen waren in diesem Jahr 22 Mannschaften angetreten, die in 83 Wertungsdurchgängen insgesamt 1660 Wettkampfschüsse abgaben. Der ganz überwiegende Teil war sonntags gekommen und sorgte so für einen den ganzen Tag fast komplett belegten Gewehrstand.

Beim Firmenpokalschießen beteiligten sich in diesem Jahr 10 Teams. Dabei erwiesen sich die Vertreter der Fa. Riel GmbH als die treffsicherste Mannschaft und gewannen mit 142 Punkten neben dem Pokal für den 1. Platz zum ersten Mal auch den von der Türkisch-Islamischen Union gestifteten Wanderpokal. Dahinter gab es einen engen Kampf um die Plätze, bei dem zwischen dem 2. und dem 7. Platz lediglich 6 Ringe lagen. Zweiter wurde letztendlich die Fa. Weyhersmüller (138), gefolgt vom letztjährigen Sieger, der Fa. Blanco (136). Auf den weiteren Plätzen folgen E.G.O. MFA (134), E.G.O. 1 (133), E.G.O. Service Center (133), Heimberger GmbH (132).

Ebenfalls eng war es in der Einzelwertung. Zwei Schützen hatten 48 Ringe erzielt und so mussten die weiteren Serien entscheiden, wer den Pokal für den besten Einzelschützen letztendlich mit nach Hause nehmen durfte. In der 4. Serie hatte Sebastian Heim von der Fa. Riel die Nase vorn und gewann vor Dietmar Kübler von der Blanco.

Bei den Vereinen/Gruppen waren 12 Teams am Start. Wieder einmal siegte die Freiwillige Feuerwehr aus Kürnbach mit tollen 142 Ringen. Dahinter hatten 3 Mannschaften jeweils 137 Ringe erzielt und es musste das Streichergebnis über die genaue Platzierung entscheiden. Den 2. Platz erreichten die „Stebbacher Batscherköniginnen“ (137 / 42) vor dem Gesangverein Freundschaft-Harmonie 1 aus Oberderdingen (137 / 41). Die weiteren Platzierungen: Gesangverein Freundschaft-Harmonie 2 (137 / 38), Stebbacher Batscherkönige (136), Reiterverein Oberderdingen (134).

Der von der Sparkasse Pforzheim-Calw gestiftete Wanderpokal für die beste Derdinger Vereinsmannschaft geht damit wieder an den Titelverteidiger vom letzten Jahr, den Gesangverein, der damit erneut seine Treffsicherheit nicht nur bei den Tönen sondern auch auf den Scheiben unter Beweis stellen konnte.

In der Einzelwertung wurde gleich 3 Mal die 49-Ringe-Marke erreicht und wieder mussten weitere Durchgänge über die endgültige Platzierung entscheiden. Als bester Einzelschütze konnte so Carsten Gohl von der Feuerwehr Kürnbach ermittelt werden. Auf den Plätzen folgten Petra Bernauer und Wilfried Servay.

Für den separat ausgeschriebenen Pokal für die beste Damenmannschaft haben sich in diesem Jahr gleich 3 Teams beworben. Sieger wurden die Stebbacher Batscherköniginnen.

Die komplette Ergebnisliste finden sie nachfolgend als pdf-Datei:

 
 
 
 
 
 

Bedanken möchten wir uns abschließend natürlich auch: bei den Spendern der beiden Wanderpokale, der Sparkasse Pforzheim-Calw und der Türkisch-Islamischen Union und bei Volker Hack in Sternenfels für die Überlassung der Klappscheibenanlagen.

Die Bilder sind endlich da .