Aktuelle Meldungen

Bericht von der Generalversammlung 2008

  • Drucken

Oberschützenmeister Uli Diemer konnte 39 Mitglieder in unserem Vereinsheim begrüßen. Zunächst stellte er die satzungsgemäß stattgefundene Einladung zur Versammlung fest und stellte dann in seiner Einleitung die Aufgaben der Hauptversammlung dar. In seinem weiteren Bericht lies er das vergangene Jahr Revue passieren. Insgesamt war es ein ruhiges Jahr. Er berichtete von den stattgefundenen Ausschusssitzungen und ging auf die Veranstaltungen Firmen- und Vereinspokalschiessen und auf das Westernschiessen ein.

Leider hatte er auch wieder die traurige Pflicht, an ein verstorbenes Mitglied zu erinnern: Eugen Reichert aus Ochsenburg hat uns seit der letzten Versammlung verlassen. Die Versammlung gedachte seiner in einer Gedenkminute.

Im Anschluss daran berichtete Sportleiter Bernd Seebold über die Wettkampfaktivitäten des Vereins. Es konnten verschiedene Kreismeistertitel gewonnen werden und auch die Teilnahme an den Rundenwettkämpfen des Schützenkreises Vaihingen/Enz und des Bezirks Unterland erfolgte mit insgesamt 12 Mannschaften. Nach diesem Bericht wurden die Vereinsmeister geehrt: in nicht weniger als 31 Disziplinen wurden die Besten ermittelt und konnten die Sieger ihre Urkunde in Empfang nehmen.

Jugendleiter Tino Metzger berichtete dann von seinen Aktionen mit der Jugend und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass er jetzt nach der stattgefundenen Konfirmation wieder eine stärkere Beteiligung am Sonntagstraining bekommen wird.

Schatzmeister Harald Weisert vermeldete für 2007 eine leicht rückläufige Zahl von 272 Mitgliedern: 8 Eintritten standen 14 Austritte gegenüber. Damit war das Plus von 6 Mitgliedern aus 2006 wieder aufgebraucht. Bei den Austritten waren leider auch wieder Mitglieder, die wegen Beitragsrückständen mehrfach angeschrieben worden waren, nicht reagiert hatten und ausgeschlossen werden mussten. Die finanzielle Seite stellt sich angespannt dar. Zwar konnten alle Forderungen erfüllt und der Kredit planmäßig mit 6.330 Euro bedient werden, aber dies erfolgt teilweise auf Kosten des Girokontos.

In seiner Analyse hat er herausgearbeitet, dass das Problem an den rückläufigen Beitragseinnahmen liegt. Zwar sind wir von Jahr zu Jahr durch Todesfälle, Ausschlüsse und Austritte immer nur um 3 bis 6 Personen weniger geworden, aber wenn man das Beitragsaufkommen von 2007 mit z. B. 1999 vergleicht, dann stellt man fest, dass sich dieses um rund 5.000 Euro verringert hat. Leider sind die mitgliederbezogenen Ausgaben wie Verbandsabgaben und Versicherungen nicht im selben Maße zurückgegangen sondern sogar leicht gestiegen. Hinzu kommen die im selben Zeitraum gestiegenen Nebenkosten unserer schönen Anlage. Als Fazit stellte er fest, dass es nach 18 Jahren konstantem Beitrag nun leider unerlässlich ist, den Beitrag anzupassen.

Die beiden Kassenprüfer Jörg Wütherich und Dieter Schmidt bescheinigten Harald eine saubere Buchführung und hatten bei ihrer Prüfung keine Beanstandungen.

Im Anschluss daran wurden die langjährigen Mitglieder für ihre Treue zu unserem Verein geehrt. Seit 25 Jahren Mitglied sind: Werner Eisel, Susanne Feltl, Jürgen Fuder und Ulrich Steeb. Die Vorstandschaft bedankt sich ganz herzlich für diese lange Treue und übereichte die Ehrenurkunden des Deutschen Schützenbundes, des Württ. Schützenverbandes und natürlich die Urkunde unseres Vereins.

Die Entlastung der Vorstandschaft folgte nach diesen Berichten einstimmig. Bei den Neuwahlen ergaben sich folgende Besetzungen:

  • Oberschützenmeister und 1. Vorstand bleibt Ulrich Diemer (Amtszeit: 4 Jahre)
  • neuer Schriftführer ist Fritz Mayer (4 Jahre)
  • neuer Pressewart: Mario Arlt (3 Jahre)
  • neuer stellvertretender Schatzmeister wurde Dieter Kramer (3 Jahre)
  • Kassenprüfer bleiben Jörg Wütherich und Dieter Schmidt (2 Jahre)
  • die Gruppenleiter Günter Drews (Pistole), Helmut Schäfer (KK) und Harald Weisert (Luftgewehr) bleiben dies auch die nächsten 3 Jahre
  • Neue Ausschussmitglieder sind Stefan Jenz und Alfred Bernauer (3 Jahre)

Die Vorstandschaft wünscht allen Funktionären eine glückliche Hand und viel Freude in ihrem Amt.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde der von der Vorstandschaft eingebrachte Antrag auf eine Beitragsanpassung behandelt. In den letzten Jahren sind sämtliche Abgaben an Verbände, Versicherungen und letztendlich auch die Nebenkosten (Strom für unsere Anlagen!) stetig angestiegen während die Beitragseinnahmen letztendlich auch durch unsere Altersstruktur langsam zurück gingen. Die letzte Anpassung war 1990. Der Beitrag sollte nun für erwachsene Mitglieder auf 6 Euro im Monat bzw. 72 Euro im Jahr erhöht werden. Die anderen Beitragssätze sollten im selben Verhältnis angepasst werden. Lediglich der Jugendbeitrag sollte davon ausgenommen werden. In der Diskussion wurde von den anwesenden Mitgliedern eine größere Erhöhung ins Spiel gebracht. Diese wurde aber unter Hinweis auf unsere vielen passiven Mitglieder abgelehnt. So wurde der Beitrag dem Antrag entsprechend einstimmig angepasst und ist ab dem 1.1.2009 gültig. Eine aktuelle Aufstellung finden sie hier.

Weitere Anträge waren nicht eingegangen und so schloss Ulrich Diemer um 22:20 Uhr die diesjährige Hauptversammlung.