Meldungen aus dem Sportbereich - Gewehr

RWK Luftgewehr: ein Ausreisser !?!

  • Drucken

Die Wikipedia beschreibt einen Ausreisser als "eine Person, die vor irgendetwas davonläuft, zum Beispiel jemand, der aus dem Gefängnis flieht oder von zu Hause wegrennt". Auch im Schießsport gibt es Ausreisser: das sind Kugeln, die kurz vor dem Einschlag in der Mitte der Scheibe plötzlich davonrennen und lieber in einer 6 oder noch schlechter einschlagen ;-)) . Von diesen Ausreissern will ich hier jetzt nicht berichten. Vielmehr geht es um einen Ausreisser im statistischen Sinne, also "wenn ein Messwert oder Befund nicht in eine erwartete Messreihe passt oder allgemein nicht den Erwartungen entspricht" (siehe wiederum Wikipedia). Einen solcher Ausreisser haben wir bei unserem letzten Luftgewehrrundenwettkampf im Januar produziert.

So schrieb ich noch im Bericht zu unserem vorletzten Rundenwettkampf (siehe hier), dass wir die Mannschaft mit den konstantesten Ergebnissen sind. Wenn unsere Ergebnisse z. B. 50 Ringe im Schnitt höher wären, dann könnte man auch durchaus stolz auf diesen Titel sein (er ist auf jeden Fall besser als gar kein Titel). Aber so? Statistik halt.

Aber mit der Statistik sind wir wieder zurück beim Ausreisser. Einen solchen haben wir nämlich bei unserem letzten Rundenwettkampf am 10. Januar 2010 produziert. Zudem war es kein Ausreisser nach unten sondern durchaus ein positiver: nach 4 Wettkämpfen um die 1347 Punkte herum konnten wir endlich mal wieder an die 1400-Punkte-Marke heranschnuppern, zu der am Schluß dann aber doch 10 Punkte fehlten. Mit den 1390 Punkten hätten wir vielleicht auch einen Gegner schlagen können, aber die Gruppenauslosung hatte uns an diesem Tag einen neutralen Wettkampf ohne Gegner beschert.

Maßgeblichen Anteil an diesem Ergebnis (wie an jedem unserer Ergebnisse) hat Peter Rempp, der mit seinen 374 Punkten gleichzeitig auch das beste Einzelresultat aller Schützen (zusammen mit Gerd Heilig won Wiernsheim 1) an diesem Wettkampftag erzielte. Damit konnte er sich in der Einzelwertung wieder auf den 2. Platz nach vorne schieben. Die weiteren Punktelieferanten waren Jürgen Treffinger (343 Punkte), Harald Weisert (337) und Thomas Schelling (336).

Die Mannschaft hat damit nun endgültig den 5. Tabellenplatz in dieser Runde: nach hinten zum 6. KKSV Illingen 3 sind 115 Punkte Luft, nach oben zum aktuell viertplazierten KKSV Ensingen fehlen gar 161 Ringe. Da wird sich also nichts mehr tun. Wir können an unserem letzten Wettkampf am 07. Februar gegen den SV Hohenhaslach also in Ruhe schauen, dass wir noch einmal einen Ausreisser hinbekommen - nach oben. Und vielleicht sind die 1400 Punkte in dieser Runde doch einmal drin.